+
Follow us

Der äthiopische Mantel

DAUER

4.9.20216.11.2021

Unter den zahlreichen Kunstschätzen im „Roten Salon“ der Villa Freischütz gibt es ein Objekt, das wie ein Fremdkörper wirkt: Zwischen einem prächtigen Flügel, schmucken Kabinettschränken und Vitrinen sticht ein äthiopischer Mantel hervor, der vermutlich während der Zeit des Abessinienkriegs (1935-1941) nach Meran gekommen ist. Im Rahmen des Euregio-Museumsjahrs 2021 betreibt das Villa Freischütz Museum intensive Forschungen, deren Ziel die Rekonstruktion der Reise des Mantels nach Südtirol ist. Die Geschichte des Exponats steht hier im Fokus und damit verbunden auch die Handlungen und Entscheidungen jener ehemaligen BewohnerInnen der Villa, die maßgeblich zum schlussendlichen Verbleib des Mantels in Meran beigetragen haben. In Form eines Podcasts strebt das Museum eine Selbstreflexion zu Objekten mit kolonialem Bezug an. In Gesprächen mit dem Team der Villa Freischütz und MuseumskollegInnen aus Tirol und dem Trentino gehen Ariane Karbe und Hannes Obermair dabei der Frage nach, wie im Euregio-Raum mit dem Thema kolonialer Herkünfte von Objekten in Sammlungen umgegangen wird.

© Georg Tappeiner, Stiftung Navarini-Ugarte
© Georg Tappeiner, Stiftung Navarini-Ugarte
© Georg Tappeiner, Stiftung Navarini-Ugarte
© Georg Tappeiner, Stiftung Navarini-Ugarte
© Georg Tappeiner, Stiftung Navarini-Ugarte

Öffnungszeiten und Besucherinfos

Villa Freischütz
SchönblickStraße 8
39012 Meran

WEBSEITE

Villa Freischütz

ÖFFNUNGSZEITEN

3.4.-31.7.2021: Montag-Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag: 10.00-13.00 Uhr, Sonntags geschlossen
1.9.-6.11.2021: Montag-Freitag: 14.00-18.00 Uhr, Samstag: 10.00.13.00 Uhr, Sonntags geschlossen

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie können sich Eröffnung- und Ausstellungstermine jederzeit ändern. Darum empfehlen wir Ihnen, vor den Besuch einer Ausstellung die aktuellen Daten auf dem Internetportal der Museen zu überprüfen.